10 Fast Food-Gerichte, die du trotz Low Carb essen darfst

von | Mrz 20, 2018 | Ernährung | 0 Kommentare

Der Gedanke an Low Carb geht mit dem Gedanken einher, dass ein erheblicher Verzicht auf Lebensqualität folgt. Gefühlt muss man alles meiden, was man vorher in irgendeiner Form mochte, gerade im Bereich Fast Food. Allerdings ist das ein sehr düsteres Bild von dieser Form der Diät, das in der Realität weitaus weniger drastisch ausfällt. Wir zeigen dir im folgenden Artikel auf, welches Fast Food du nach wie vor essen darfst, ohne dein Vorhaben zu torpedieren. So findest du immer Gelegenheiten, es in deinen Tagesablauf zu integrieren, und Rezepte, die du auch selbst problemlos zubereiten kannst.

Was geht nicht bei Low Carb?

Fangen wir aber erst ein mal damit an, was du dir bei Low Carb nicht erlauben kannst. Im Grunde genommen geht es dabei um alles, was einen hohen Anteil an Kohlenhydraten hat. Das Betrifft Pommes, Reis, Nudelgerichte und Burger mit Brötchen. Auch Wraps, Baguettes, Dönertaschen und Pizza sind für dich kontraproduktiv. Diese Lebensmittel musst du meiden, weil sie zu nicht unerheblichen Teilen aus Brot, Teigwaren und kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln wie Kartoffel und Reis bestehen.

Was du bei Low Carb trotzdem essen darfst

1) Burger ohne Brötchen

Immer mehr Burgerrestaurants haben den Trend der Zeit erkannt und bieten auch Burger ohne Brötchen an. Das bedeutet für dich, dass auf einen Großteil der Kohlenhydrate verzichtet wird. Etwas Vorsicht ist allerdings bei den Soßen geboten, da diese auch sehr zucker- und kohlenhydratlastig sein können.

2) Grillhähnchen

Eines der beliebtestens deutschen Imbissgerichte hat genau gar keine Kohlenhydrate. Entsprechend kannst du dir auch während einer Diät mit Prinzip Low Carb gerne ein Grillhähnchen holen. Etwas aufpassen musst du trotzdem. Mit 30 Prozent Fett handelt es sich dabei trotzdem um ein Gericht mit vielen Kalorien.

3) Chicken Wings

Das Prinzip ist vergleichbar mit dem des Grillhähnchens. Grundsätzlich gilt das für alle Hähnchengerichte aus dem Imbisssektor, mit zwei entscheidenden Einschränkungen. Kohlenhydratfallen sind Dips, die häufig zu allen kleineren Hähnchengerichten serviert werden. Auch hier ist nicht selten Zucker ein wesentlicher Bestandteil. Außerdem bestehen Panaden nicht selten aus Bestandteilen wie Mehl und Paniermehl. Das kannst du dir ebenfalls nicht erlauben, wenn du dich kohlenhydratarm ernähren möchtest.

4) Bratwurst

Die Bratwurst hat ebenfalls einen relativ hohen Fettanteil, dafür aber kaum Kohlenhydrate. Auch hier musst du allerdings darauf achten, was du dazu isst. Verzichte dabei unbedingt auf Brötchen und Toastbrot. Ebenso ist in den meisten Fällen eine Currywurst problematisch, eben aufgrund der erwähnten Soßenproblematik. Und Pommes dazu darfst du dir bei Low Carb erst recht nicht erlauben.

5) Sushi

Sushi ist zumindest zum Teil für Low Carb unproblematisch. Haben die Sushirollen eine Reisfüllung, solltest du sie meiden. Bestehen sie jedoch nur aus Fisch und Reispapier oder vegetarischen Zutaten, kannst du sie bedenkenlos essen.

 

6) Gyros- und Dönerteller

Das Problem bei Lahmacun, Döner Kebab und Gyros Pita sind Teig und Brot. Allerdings kannst du diese in jedem Fall auch ohne Brot als Döner- oder Gyrosteller bestellen. Sogar etwas Zaziki dazu ist kein Problem. Auf 100 Gramm hast du dabei etwa fünf Gramm Kohlenhydrate. Das sollte selbst in einen Low-Carb-Speiseplan zu integrieren sein. Allerdings musst du auch hier auf Pommes und Reisbeilage verzichten.

7) Salate

Salate würde nicht jeder unbedingt als Fast Food sehen. Allerdings bekommst du sie in nahezu jedem Imbiss aus frischem Gemüse zusammengestellt, je nach Salat mit zusätzlichen Eiweißquellen wie Ei, Thunfisch oder Hähnchenfilet. Beim Dressing solltest du allerdings wieder Vorsicht walten lassen. Möchtest du deine Low-Carb-Diät konsequent durchziehen, versuche es mit Essig und Öl. Auch damit lässt sich ein tolles Geschmackserlebnis erreichen. Ein vorsichtiger Umgang ist allerdings mit süßen Essigsorten wie Himbeeressig geboten. Diese können mehr als zehn Prozent Kohlenhydrate enthalten.

8) Suppen und Eintöpfe

In immer beliebter werdendes Fast Food sind Suppen und Eintöpfe. Für die Restaurants sind sie praktisch, weil man sie einmal in großer Menge zubereitet und damit seine Arbeit fast erledigt hat. Für dich sind sie wie gemacht, weil du damit schnelles Essen genießen kannst, dabei satt wirst und keine Kohlenhydrate zu dir nimmst. Vorsicht ist auch hierbei – wie immer – in puncto Kartoffeln, Reiskörner und Nudeln geboten. Aber wenn du darauf achtest, hast du immer noch eine sehr große Auswahl an Gerichten, die du bedenkenlos essen kannst.

9) Fisch

Er ist ein sehr eiweiß- und fetthaltiges Lebensmittel und eignet sich daher hervorragend für kohlenhydratarme Diäten. Panade und Brötchen können auch hier die Risikofaktoren in puncto Kohlenhydrate sein. Fischgerichte selbst ist allerdings kein Problem. Gerade in Kombination mit Gemüse handelt es sich um eine hochwertige, nährstoffreiche Mahlzeit.

10) Asiatische Wokgerichte und Currys

Auch asiatisches Essen lässt sich hervorragend in eine Low-Carb-Diät integrieren. Wokgemüse mit Fleischeinlage bekommst du bei jedem asiatischen Imbiss, ebenso wie Currys. Wichtig ist auch hier, dass du auf Rezepte setzt, die ohne Nudel- und Reiseinlage auskommen. Ohne diese Lebensmittel hast du eine Mahlzeit mit vielen Ballaststoffen und Eiweiß.

Wie du siehst, ist es dir also auch bei Low Carb möglich, viele schnelle Gerichte im Imbiss für dich zu nutzen. Wichtig ist, dass du auf die größten Gefahrenquellen achtest, die sich dir bei deinem Vorhaben in den Weg stellen können. Zusammengefasst handelt es sich dabei um die folgenden Bestandteile:

  • Kartoffeln, Nudeln und Reis
  • Brot, Brötchen und Teigwaren
  • Soßen, Dressings und Dips
  • Panaden für Fleischgerichte

Solange du bei deiner Ernährung darauf achtest, diese Bestandteile zu meiden, sind dir gerade bei einer Low-Carb-Diät wenige Grenzen gesetzt. Bei Low Fat wird das schon deutlich schwieriger, da es wenige Lebensmittel dabei gibt, die einen sehr geringen Fettanteil haben. Entsprechend darfst du trotzdem noch auf vielseitige Weise schlemmen.