Almased-Diät: Was bringt das Abnehmpulver?

von | Mrz 1, 2018 | Ernährung | 0 Kommentare

Almased ist derzeit in aller Munde. Auch wir haben vor kurzem bereits über das Abnehmpulver berichtet. Doch was bringt es wirklich und kann man es sinnvoll für eine Diät einsetzen? Was passiert, wenn du Almased plötzlich nicht mehr nutzt? Und wo liegen möglicherweise die Gefahren bei der Einnahme? Wir klären ausführlich über Chancen und Risiken auf.

Wie ist Almased aufgebaut?

Bei Almased handelt es sich um eine sogenannte Formula-Diät. Das bedeutet, dass du Almased zu dir nimmst, um damit Mahlzeiten zu ersetzen. Damit das gut funktioniert, ist es wichtig, dass die Zusammenstellung des Produkts möglichst viele Nährstoffgruppen abdeckt, um dich mit allen notwendigen Bausteinen zu versorgen.

Das klappt bei Almased ziemlich gut. Zur Hälfte besteht das Abnehmpulver aus Eiweiß. Das hilft dabei, einem Muskelabbau während einer Diät relativ gut vorzubeugen. Allerdings ist es sinnvoll, ergänzend dazu Kraftsport zu betreiben. Bei geringerer Energiezufuhr während einer Diät kann sowohl die Zuführung der falschen Nährstoffe als auch der nicht komplett abgedeckte Energiebedarf dazu führen, dass du Muskeln verlierst. Schließlich muss der Körper aus irgendwelchen Bestandteilen Energie gewinnen. Gerade im Hinblick auf deinen Grundumsatz solltest du jedoch versuchen, möglichst viel Muskelmasse zu halten beziehungsweise neu aufzubauen.

Bei den Zutaten selbst setzt Almased vor allem auf Soja, Honig und Joghurt. So wirst du einerseits gut mit Vitaminen und anderen Nährstoffen versorgt, andererseits ist jedoch auch ein hoher Zuckergehalt der Umkehrschluss. Durch die Zugabe von Speiseöl zum Pulver und 200 Milliliter Wasser nimmst du Kohlenhydrate, Fette und Eiweiß zu dir.

Wie funktioniert Almased?

Almased setzt an zwei wichtigen Punkten für eine Diät an. Einerseits verringerst du deine Kalorienzufuhr, andererseits bringst du deinen Stoffwechsel in Gang. Die verringerte Kalorienzufuhr wird dadurch erreicht, dass du auf ein bis zwei – im Extremfall sogar drei – Mahlzeiten am Tag verzichtest und stattdessen Almased zu dir nimmst. Du wirst durch den hohen Eiweißgehalt lange gesättigt und nimmst je nach Portionsgröße 200 bis 400 Kalorien zu dir.

Der Stoffwechsel wird durch die ausgewählten Bestandteile und die gute Verträglichkeit angekurbelt. Das war eigentlich auch der Hauptzweck bei der Zusammenstellung von Almased. Ursprünglich sollte es dabei helfen, den Körper gut zu versorgen und den Stoffwechsel zu erleichtern. Nebenbei trat dabei das Ergebnis zutage, dass man damit auch ganz gut abnehmen kann. Entsprechend erfolgreich ist das Produkt, das es bereits seit den 1990er Jahren gibt. Allerdings ist es durch die ausgewählten Bestandteile auch nicht so günstig wie manch andere Formula-Diät.

 

Wie kann ich Almased effektiv für meine Diät nutzen?

Dass Almased funktioniert, ist relativ logisch. Wenn man einige Mahlzeiten durch den Shake ersetzt und weniger Kalorien zu sich nimmt, dann gelingt auch das Abnehmen. Gerade bei starkem Übergewicht kann das Pulver so helfen, eine Diät sehr gut einzuleiten. Gerade grundsätzlich gesunde Menschen haben dabei kein großes Risiko, wenn sie eine solche Diät über einige Wochen oder ein paar Monate durchführen.

Langfristig gibt es aber das eine oder andere Risiko. So können Herz-Kreislauf-Beschwerden, Gallensteine oder Nierenprobleme gefördert werden. Auch ist die Zusammensetzung von Almased zwar gut, aber eine echte ausgewogene Ernährung kann das Abnehmpulver nicht ersetzen. Entsprechend eignet es sich zwar für einen gewissen Zeitraum als Abnehmhilfe, allerdings nicht dafür, es dauerhaft über viele Monate oder gar Jahre ununterbrochen zu nutzen. Der gezielte und gut durchdachte Einsatz ist dabei wichtig.

Was passiert nach der Almased-Diät?

Dein Übergewicht hatte Ursachen, die zum Symptom Übergewicht geführt haben. Mit Almased kannst du das Symptom effektiv beseitigen, jedoch gerade langfristig nicht die Ursache. Das bedeutet, dass du dir generell Gedanken machen musst, wie es für dich während und nach einer Almased-Diät weitergeht. Verfällst du in deine alten Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten, dann hast du mit Almased möglicherweise toll abgenommen, kannst es aber nicht halten. Der Jojo-Effekt schlägt zu – und schon bist du da, wo du angefangen hast, oder in einer noch schlimmeren Phase.

Entsprechend führt kein Weg daran vorbei, deine Ernährung langfristig als Plan ausgewogen und gesund zu gestalten. Wir von MyBodyBet empfehlen regelmäßig variantenreiche Rezepte aus Milchprodukten, Obst, Gemüse, magerem Fleisch sowie gesunden Kohlenhydraten und Fetten (Vollkorn, Haferflocken, Fisch). So schaffst du es nicht nur, abzunehmen und durch deine Challenge bei uns eine Menge Geld zu gewinnen. Darüber hinaus hältst du dein Ergebnis auch dauerhaft. Und genau das ist ja dein eigentliches Ziel, oder?