Der Frühling kommt – raus aus dem Winterschlaf!

von | Mrz 29, 2018 | Abnehmen

Am Wochenenden wurden die Uhren wieder umgestellt – ein eindeutiges Zeichen dafür, dass der Frühling mit großen Schritten auf uns zukommt. Bis jetzt hatten wir in diesem Jahr bereits einige sonnige Tage und milde Temperaturen, stets im Wechsel mit sehr kalten Perioden. Voraussichtlich werden auch in den nächsten Wochen noch ein paar kältere Phasen kommen – und doch ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, gedanklich und körperlich den Winterschlaf zu beenden. Wir erklären dir, warum das so ist.

 

Welche Auswirkungen hat die Zeitumstellung auf dich?

Nahezu hasst die Zeitumstellung, und doch müssen wir jedes Jahr zweimal die Uhren umstellen. Als unangenehm empfindet es fast jeder, da sich der Körper plötzlich aus dem Nichts mit einem neuen Rhythmus arrangieren muss. Das wirft ihn aus seinen üblichen Routinen, und wir bestehen nun einmal zu einem Großteil aus Routinen. Entsprechend tut man sich körperlich damit keinen Gefallen, weil er seine Abläufe plötzlich um eine Stunde verschieben muss. Das ist ein kleines Jetlag und ist im Regelfall innerhalb weniger Tage wieder weg.

Allerdings hat die Zeitumstellung im Frühling auch einen ganz entscheidenden Vorteil: Da wir plötzlich eine Stunde früher aufstehen müssen, genießen wir mehr Tageslicht. Dadurch wird die Helligkeit draußen künstlich um eine Stunde verlängert – entsprechend wird jetzt wieder mehr Vitamin D produziert. Dieses Vitamin wird allein durch die Aufnahme von Sonnenlicht über die Haut produziert und ist für unser Stimmungsbild verantwortlich. Auffallend schlechte Laune und Lustlosigkeit im Winter können daher sehr, sehr häufig durch einem Mangel an Vitamin D verursacht werden. Die Folge ist, dass wir weniger Lust darauf haben, uns aktiv zu betätigen und lieber in der Couch versinken. Das wiederum führt dazu, dass wir noch weniger Tageslicht abbekommen und noch weniger Vitamin D produzieren.

Die Lösung für dieses Problem, sofern man nicht konsequent im Winter Vitamin D supplementiert hat, kommt jetzt. Gerade wenn du im Büro arbeitest, verlässt du morgens im Dunkeln das Haus und kommst abends im Dunkeln wieder. Das Problem dürftest du jetzt nicht mehr haben.

 

Nutze die frische Energie des Frühlings

Diesen für manche Menschen deutlich, für andere weniger spürbaren Boost musst du jetzt natürlich auch bewusst für dich mitnehmen. Es ist die ideale Gelegenheit, um den Winter gedanklich abzuhaken und deine Pläne und deine Struktur für das neue Jahr zu gestalten. Und das nicht nur für dich selbst. Wir können den Elan nutzen, um unsere Kinder und Familie in Sachen Gesundheit und Beauty für die Seele gleich mitzuziehen.

Gerade um einer eventuellen Frühjahrsmüdigkeit vorzubeugen und dich körperlich bestmöglich aufzustellen, solltest du dich an ein paar einfache Tipps halten.

  • Trinke viel!

Den körperlichen Umstellungsprozess kannst du dadurch fördern, dass du viel trinkst. Mindestens 1,5 Liter sollten es sein, mehr ist fast immer besser. Natürlich eignet sich klares Wasser am besten für eine gesunde Flüssigkeitszufuhr. Es hat keine Kalorien und keine möglicherweise schädlichen industriellen Bestandteile wie künstlichen Geschmacksstoffen oder Zucker.

  • Ernähre dich gesund und vitaminreich!

Dieser Tipp gilt eigentlich für das ganze Jahr, aber ebenfalls im Frühjahr in besonderem Maße. Schließlich möchtest du deine Abwehrkräfte möglichst so gut aufstellen, dass dich kein Infekt lahmlegt und dich direkt wieder aus deinem neu gewonnenen Schwung reißt. Außerdem findet im Frühjahr eine körperliche Hormonumstellung statt, für die du Vitamine und Proteine in ausreichender Menge benötigst.

  • Bewege dich viel an der frischen Luft

Den Prozess der Vitamin-D-Produktion haben wir dir weiter oben bereits erklärt. Durch das Mehr an Tageslicht und Sonne produzierst du mehr Vitamin D und bekommst mehr Elan sowie bessere Stimmung. Das funktioniert natürlich nur, wenn du das Sonnenlicht auch für dich nutzt. Heißt für dich: Bewege dich tagsüber viel an der frischen Luft. Im Idealfall treibst du dabei sogar Sport. Aber achte gerade in März und Februar noch darauf, dich nicht zu übernehmen. Du kommst gerade wieder in Schwung und kannst deinen frisch gewonnene Elan dadurch direkt abwürgen. Das ist natürlich nicht Sinn der Sache. Lege zu Beginn mehr Wert darauf, dich überhaupt an der Luft zu bewegen, statt sportliche Höchstleistungen von dir einzufordern. So kommst du wieder in Schwung.

Idealer Zeitpunkt, um mit dem Abnehmen zu beginnen

Dass die Bikinifigur im Frühjahr gemacht wird, hast du bestimmt auch schon einmal gehört, oder? Das stimmt auch. Entsprechend ist genau jetzt der Zeitpunkt, wieder Fahrt aufzunehmen und mit dem Abnehmen zu beginnen. Fühlst du dich nicht wohl mit deinem Gewicht und deinem Körper, solltest du dir genau jetzt einen Plan überlegen, wie du es angehst – und dann einfach direkt damit anfangen.

In diesem Sinne laden wir dich auch herzlich gerne dazu ein, im Frühjahr mit einer Challenge bei MyBodyBet zu beginnen. Hier kämpfst du in einem Zeitraum von vier Wochen oder einem halben Jahr darum, ein prozentual an deinem Körpergewicht gemessenes Abnehmziel zu erreichen. Genau das Gleiche versuchen viele andere Teilnehmer der Challenge auch. Dadurch entsteht ein großer Geldtopf, aus dem alle Gewinner der Challenge finanziell belohnt werden. So kannst du abnehmen, fühlst dich attraktiver und fitter – und bekommst noch Geld dafür. Wenn du damit starten möchtest, ist genau jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür.