Der ideale Ernährungsplan zum Abnehmen

von | Jan 10, 2017 | Ernährung | 4 Kommentare

Die Ernährung liefert uns die notwendige Energie für alles, was unser Körper leisten muss.
Was wir nicht verbrauchen, wird als Reserve gespeichert.
Wenn die Energiezufuhr höher ist als der Bedarf, bildet sich allerdings mehr und mehr Körperfett.
Ein Ernährungsplan hilft, die passende Ernährung zu finden – und wenn das Gewicht schon zu hoch ist, auch beim Abnehmen.

Ernährungsplan – wer braucht welche Nährstoffe?

Jeder Mensch ist körperlich anders konstituiert, muss unterschiedliche Belastungen verkraften und verwertet seine Energie in verschiedenen Tätigkeiten. Geschlecht, Körpergröße, Körpertyp, Art der Arbeit, Freizeitgestaltung – all das spielt eine Rolle für den Ernährungsplan.
Sportler benötigen viel Eiweiß für den Muskelaufbau, das Gehirn beansprucht den größten Teil der aufgenommenen Kohlehydrate und ohne Fett könnte kein Mensch auf Dauer überleben.
Ein Ernährungsplan muss deshalb immer individuell sein, um den jeweiligen Bedarf an Nährstoffen richtig zu decken. Das gilt auch für das Abnehmen.
Orientierung geben die Leitlinien für einen gesunden Ernährungsplan, wie ihn die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt:
55 % Kohlehydrate
30 % Fett
15 % Eiweiß
Dabei handelt es sich jedoch lediglich um grobe Richtwerte. Schließlich haben viele Menschen einen höheren Eiweißbedarf, und ist die Versorgung mit Vital- und Ballaststoffen in der Regel auch bei einem Nährstoffanteil von 30 % Kohlehydrate sichergestellt.
Da die Deutschen sich jedoch zu mehr als 90 % von Kohlehydraten und Fett ernähren, würde bei vielen bereits die DGE-Empfehlung als Ernährungsplan zum Abnehmen funktionieren.

Abnehmen mit gesunder Ernährung

Erheblich schneller geht das Abnehmen natürlich mit individuellem Zuschnitt, und den liefert ein richtiger Ernährungsplan. Zudem: Abnehmen ist ein Prozess, und der Ernährungsplan muss auch auf längere Sicht funktionieren.
Ein Ernährungsplan zum Abnehmen, der eine Nährstoff-Komponente unter das lebensnotwendige Maß reduziert, schädigt auf Dauer den Körper. Gesunde Ernährung heißt in erster Linie ausgewogene Ernährung:
– Vollkornprodukte und Gemüse, die viele Vitamine und Ballaststoffe enthalten
– Obst, das dazu noch die Lust auf Süßes stillt
– Milch und Milchprodukte mit wenig Zucker und Fett
– Fleisch- und Wurstwaren in Maßen
– Geflügel und Fisch bevorzugen
– Wert auf frische Zubereitung und Zeit für den Genuss legen
– ca. 2 Liter Wasser am Tag zu sich nehmen, möglichst ohne Zusätze
Setzt der Ernährungsplan ausschließlich auf Kaloriensenkung, um das Abnehmen möglichst schnell voranzutreiben, kommt es unweigerlich zum sogenannten Jojo-Effekt:
Der Körper stellt sich auf die reduzierte Energiezufuhr ein und speichert fleißig alles, was darüber liegt – auch wenn nach der Diät wieder mehr gegessen wird.
Deswegen ist ein guter Ernährungsplan zum Abnehmen immer der Weg zu einer nachhaltigen Ernährungsumstellung, die der Gesundheit dient.

Fazit:

Wer abnehmen will, braucht einen Ernährungsplan, der genau auf seinen energetischen Umsatz ausgerichtet ist, und zur gesunden Ernährungsweise führt.
Wichtig ist, in diesem Prozess nicht allein zu bleiben. Auf MyBodyBet findet Ihr Gleichgesinnte und viele Tipps. Vor allem kommt der Spaßfaktor nicht zu kurz. Hier könnt Ihr sogar Geld gewinnen beim Abnehmen.