Zum Abnehmen gehört Sport ebenso dazu wie eine gesunde Ernährung. Doch welche Sportart hilft dir zuverlässig dabei, dass die Pfunde purzeln?
Wir geben dir einen kurzen Überblick über alles, was du zum Abnehmen durch Sport wissen musst und verraten dir anschließend einige Sportarten, mit denen du rasch in Bestform kommst.

Fitness zum Abnehmen – So verliert der Körper wirklich Gewicht

Zunächst einmal ist der Gewichtsverlust in deinem Körper ganz einfach erklärt. Dein Körper verbrennt mehr Energie als du ihm zuführst und dadurch greift er auf die Reserven zurück. Das sind die Fettpölsterchen, die unter der Haut schlummern.
In den späten 90ern wurde in Fitnessstudios noch beharrlich versucht, den Trainierenden jede Sportart möglichst langsam durchführen zu lassen. Dies führe zum perfekten Pulsbereich, in dem optimal Fett verbrannt würde. Und so trabten die Leute gemächlich auf dem Fahrrad vor sich hin.
Inzwischen ist längst klar, dass das auch effizienter geht. Einen Fettverbrennungsbereich gibt es nämlich nicht, Fett verbrennt der Körper immer, wenn er mit die als kurzfristige Energiequelle gespeicherten Kohlenhydrate aufgebraucht hat. Und das auch im Ruhezustand.
Willst du also deine Ergebnisse optimieren und schnell Gewicht mit Sport verlieren, dann brauchst du eine kräftige Muskulatur. Die verbrennt auch dann mehr, wenn du am Schreibtisch sitzt.
Das führt oft zu einem konträren Effekt: In den ersten Wochen in einer neuen Sportart legst du an Gewicht zu. Aber keine Sorge, das liegt daran, dass Muskeln dichter und entsprechend schwerer sind als Fettgewebe.

Sportarten gegen Körperfett – Was hilft beim Abnehmen?

Für Anfänger empfehlen sich langsame Einstiege. Hast du lange keinen Sport mehr getrieben, musst du schonend für Gelenke und Muskeln beginnen. Hier eignen sich Walking oder Radfahren am Besten.
In der Anfangsphase wirst du mit jeder Sportart schnell abnehmen und das bringt dich in die Form, die Intensität zu steigern. Denn auch wenn Walking und Radfahren gelenkschonend sind, so benutzen sie doch nur Teile des Körpers.
Eine bessere Alternative für die Ausdauer ist da das Laufen. Ob Runden im Park oder auf der Aschebahn oder ein langer Lauf durch den Wald: Beim Joggen ist der ganze Körper aktiv. Gerade der untere Rücken und die Kniegelenke werden bei dieser Sportart gestärkt. Durch Zwischensprints kannst du zudem die Intensität dosieren und auch in Phasen stagnierenden Gewichtsverlust ideal an deiner Bestform arbeiten.
Wenn du weniger Zeit hast oder einfach nicht gerne laufen gehst, empfiehlt sich Krafttraining. Als High Intensity Interval Training, Crossfit oder Calisthenics haben sich verschiedene Schulen des Trainings mit dem Körpergewicht etabliert. Das ist perfekt, weil die Intensität sich dir anpasst. Außerdem bleibt der Körper so athletisch und bereits wenige Minuten pro Tag reichen. Der intensive Muskelaufbau sorgt auch in Ruhephasen für eine gesteigerte Fettverbrennung.
Eine gute Mischung aus all diesen Anfordernissen bietet der Schwimmsport. Beim Schwimmen werden die Gelenke geschont, die Ausdauer trainiert und die Muskeln stark beansprucht.
Aber was, wenn deine Motivation für die Sportart sinkt? Dann hilft es dir vielleicht, dir einen spielerischen Ansporn zu besorgen. Auf MyBodyBet.de kannst du im Team mit Gleichgesinnten abnehmen – und nebenbei sogar noch etwas Geld einstreichen.

Weg mit dem Fett – Mit Sport zur Traumfigur

Laufen, Krafttraining und Schwimmen sind die idealen Sportarten, um schnell abnehmen zu können und (wieder) richtig in Form zu kommen.
Auch wenn dir keine dieser Sportarten zusagt, ist es einfach nur wichtig, dass du endlich aktiv wirst. Mit der richtigen Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining erzielst du nachhaltige Ergebnisse. Und das Leben ist ja auch kein Sprint, sondern ein Marathon.