Hilft es beim Abnehmen, wenn ich hungrig ins Bett gehe?

von | Mai 3, 2018 | Abnehmen, Ernährung | 0 Kommentare

Eine pfiffige Idee, um das Abnehmen positiv zu beeinflussen, ist das Hungern vor dem Schlafen. Über Nacht ist so sehr wenig Insulin im Blut, was wiederum die Verarbeitung der angelagerten Fettreserven anlegt. Das Stichwort „Dinner-Cancelling“ steht mittlerweile für eine ganze eigene Methode, um den Abnehmprozess leicht zu unterstützen – doch funktioniert das wirklich? Wir erklären dir im folgenden Artikel, was es damit wirklich auf sich hat und ob das tatsächlich funktionieren kann.

Was passiert, wenn du vor dem Schlafen zu viel zu dir nimmst?

Schauen wir uns zunächst das andere Extrem an. Stell dir vor, vor deiner Nachtruhe schlägst du noch einmal richtig zu und isst, bis du pappsatt bist. Dadurch, dass nun viel Energie für die Verdauung benötigt wird, wirst du automatisch müde. Möglicherweise schläfst du dadurch auch besser ein, bist über die Nacht im Regelfall jedoch wesentlich unruhiger. Das kann zu einem wenig erholsamen Schlaf führen – und zu wenig Schlaf fördert eine erhöhte Energieaufnahme am nächsten Tag. Schlimmer noch: Du erhöhst damit das Risiko für Erkrankungen wie Adipositas und Herz-Kreislauf-Probleme.

Der Hauptgrund liegt allerdings darin, dass du mit reichhaltigen, möglicherweise ungesunden Mahlzeiten vor dem Zu-Bett-Gehen den Blutzuckerspiegel erhöhst. Damit steigt auch der Insulinspiegel im Blut und die Energiegewinnung findet über eine längere Zeit nur aus deinem Gericht statt, das du vor dem Schlafen zu dir genommen hast. Das ist ein Problem, denn damit verhinderst du den Abbau der Fettreserven im Schlaf.

Was passiert, wenn du vor dem Schlafen ganz auf Essen verzichtest?

Jetzt profitierst du von dem Vorteil, dass du tatsächlich mit einem niedrigen Blutzucker- und Insulinspiegel ins Bett gehst. Das fördert tatsächlich den Fettabbau, während du schläfst. Schließlich muss dein Körper auch im Schlaf Energie nutzen – und die kommt nun aus überschüssigen Pfunden. Allerdings liegt auch hier die große Gefahr darin, dass du durch den leeren Magen weniger schläfst, als du es gewohnt bist und es gesund für dich ist. Das Problem dabei ist eine Verlangsamung deines Stoffwechsels. Davon profitiert das Hormon Ghrelin, das deinen Appetit verstärkt. Wer also mit Hunger ins Bett geht, wird am nächsten Tag umso hungriger sein und sich die fehlende Energie in Form von gesteigertem Appetit zurückholen. Letztendlich verlierst du damit den eigentlichen Vorteil, den du dir in der Nacht zuvor erarbeiten wolltest. Zusätzlich werden deine Muskeln auch während des Schlafens nicht mit Nährstoffen versorgt. Das wiederum führt dazu, dass sie weniger Energie bekommen und verarbeiten.

Die Wahrheit liegt in der Mitte: Iss eine leichte Mahlzeit vor dem Schlafen

Wie wir es in vielen unserer Ratgeber bereits gezeigt haben, liegt die Wahrheit meist in der Mitte und fast nie in den Extremen. So ist es auch in diesem Fall. Um einen möglichst gesunden Schlaf zu haben, musst du abends noch etwas essen – aber weder übermäßig, noch überhaupt nicht. So kannst du deine Diät ideal abstimmen, um damit auch tatsächlich gesunde und langfristige Erfolge zu schaffen. Wir von MyBodyBet bieten dir nicht nur die Möglichkeit, mit uns abzunehmen und damit in unseren Challenges Geld zu gewinnen. Zusätzlich möchten wir, dass dein Erfolg auch von Dauer ist und du nicht in schlechte Muster zurückfällst.

Idealerweise nimmst du also zum Abendessen eine leichte Mahlzeit zu dir. Perfekt eignet sich ein Snack, der vielleicht 150 bis 200 Kalorien hat und schon gar keinen Zucker enthält. Ernährungsexperten empfehlen, dass du diesen Snack mindestens 1 ½ Stunden vor dem Einschlafen zu dir nimmst. Das sorgt dafür, dass dein Blutzuckerspiegel niedrig bleibt, ohne dass du Hunger vor dem Einschlafen erleidest. Gleichzeitig versorgst du dich ideal mit Nährstoffen, um die Versorgung der Muskeln am Laufen zu halten. Und natürlich wirst du vermehrt eingelagerte Fettreserven abbauen – ohne dabei auf einen gesunden Schlaf verzichten zu müssen. Das sorgt dafür, dass du die vermehrt abgebaute Energie am nächsten Tag nicht über eine erhöhte Nahrungsaufnahme wieder egalisierst.

Gerade beim Dinner ist eine kohlenhydratarme Ernährung also besonders zu empfehlen, egal welche Diät du gerade machst. Dazu haben wir dir an anderer Stelle bereits einige Tipps gegeben. Unter anderem findest du bei uns ein Rezept für Low Carb-Brot mit Chia-Samen, das sich mit magerem Aufschnitt und Gemüse ideal für die Brotzeit am Abend eignet. Auch für kohlenhydratarme Diäten geeignetes Fast Food haben wir dir bereits vorgestellt. Allerdings solltest du hierbei die Lebensmittel mit hohem Fettgehalt mit etwas Vorsicht genießen. Sonst sprengst du schnell den geringen Kaloriengehalt, auf den du beim Abendessen unbedingt achten solltest. Außerdem stellen wir dir in Kürze einige Früchte vor, die ebenfalls hervorragend als gesunde und kohlenhydratarme Snacks dienen können.

Fazit

Wie so häufig gilt, dass du mit Extremen nicht weit kommst. Dass ein üppiges, reichhaltiges Mahl vor dem Zu-Bett-Gehen nicht wirklich gesund sein kann, sollte sich von selbst ergeben. Aber auch beim Dinner-Cancelling lässt sich einmal mehr erkennen, wie geschickt der Stoffwechsel reagiert, wenn du versuchst, ihn einfach mit Gewalt zu überlisten. Dann holt er sich das, was du ihm am Vortag vorenthältst, einfach am nächsten Tag wieder – und dein Erfolg ist plötzlich dahin. Deshalb achte darauf, dass du zum Abendessen immer etwas zu dir nimmst, aber besonders hier auf eine sehr gesunde, kalorienarme Rezepte mit vielen Nähr- und Ballaststoffen achtest. Damit wirst du über die Nachtruhe die besten Abnehmergebnisse erzielen.