Ist Abnehmen im Alter tatsächlich schwieriger?

von | Mrz 8, 2018 | Abnehmen | 0 Kommentare

Gerade ältere Menschen haben häufig das Problem, dass sie leichter Fett ansetzen und schlechter abnehmen können. Während man in jungen Jahren gefühlt alles essen konnte, ohne Probleme zu bekommen, landet im Alter gefühlt jede zu viel gegessene Pommes und alle zu viel zugeführten Kalorien sofort auf den Hüften. Doch ist das wirklich so und, wenn ja, was kann man dagegen machen? Wir klären dich im folgenden Artikel darüber auf.

Warum nimmt man im Alter schwerer ab?

Tendenziell kann man sagen, dass es im Alter durchaus leichter ist, zuzunehmen, und schwieriger, überschüssige Pfunde wieder abzunehmen. Das hat allerdings nur zum Teil mit Faktoren zu tun, die wir nicht beeinflussen können. Ein wesentlicher Faktor dabei sind die körpereigenen Geschlechtshormone. Mit steigendem Alter nimmt die Produktion ab. Dabei sind gerade Testosteron und ein ausgeglichener Östrogenhaushalt Faktoren, die zum guten Abnehmen beitragen können. Die wirklich relevante Grenze liegt bei Frauen etwa um die 50 Jahre, bei Männern etwas höher. Ebenso wird die Ernährung im Alter tendenziell ungesünder. Eine Diät, die gesunde Rezepte bevorzugt, kann dir also eine große Hilfe sein.

Außerdem setzt ab etwa 30 Jahren langsam aber sicher ein Prozess ein, bei dem die Muskeln vermehrt abgebaut und durch Fettzellen ersetzt werden. Der Grundumsatz sinkt also. Das wirkliche Problem dabei ist, dass man sich ab diesem Alter Stück für Stück weniger bewegt. Das steht beides in engem Zusammenhang zueinander. Einerseits wird man gelassener und ruhiger, andererseits entwickelt man kleinere Beschwerden, durch die man überflüssige Bewegungen lieber meidet. Hier liegt aber auch bereits das größte Problem für das Abnehmen im Alter: Man bewegt sich schlicht weniger – und das merkt man entsprechend auch körperlich in Form einer leichteren Gewichtszunahme bei erschwerter Abnahme.

Wie kann man im Alter dennoch gut abnehmen?

Die Erklärung im letzten Absatz liefert direkt die Antwort zum Abnehmen im Alter mit: Der Schlüssel ist die Bewegung! Das muss nicht unbedingt heißen, dass du ab sofort dreimal in der Woche Gewichte stemmen sollst, um gegenzusteuern. Aber Krafttraining ist natürlich der richtige Ansatz, um dem Muskelabbau entgegenzusteuern. So erhältst oder vergrößerst du deinen Muskelapparat und kommst nicht in die Spirale, dass immer weniger Muskelmasse und immer weniger Fett dir das Abnehmen erschweren. Finde daher einen guten Sport für dich, der dir dabei hilft, deinen Grundumsatz hoch zu halten.

Aber deine Überlegungen sollten bereits im Alltag anfangen. Überlege dir, wo du bei ganz gewöhnlichen Handlungen bessere Bewegungsabläufe integrieren kannst. Nutze beispielsweise die Treppe statt Aufzüge, lasse das Auto bei akzeptablem Wetter stehen und nimm stattdessen das Fahrrad. Und brauchst du für den Gang zur Bank wirklich das Auto oder kannst du stattdessen die zehn bis 15 Minuten dahin nicht auch laufen? Gerade wenn du das häufiger machst und – ganz wichtig! – das nicht als Strafe, sondern als sinnvolle Aktion empfindest, wird sich der Prozess als Gewohnheit bei dir einprägen – und du wirst es später immer wieder von alleine so machen. Damit sagst du der Bequemlichkeit den Kampf an, was dir körperlich absolut zugutekommt.

 

Wie gehe ich am besten mit körperlichen Beschwerden im Alter um?

Etwas differenzierter sollten körperliche Leiden betrachtet werden, um sich nicht falsch zu bewegen und eventuelle Probleme zu verschlimmern. Hier musst du ganz genau unterscheiden, ob es sich um ein kleines Problemchen handelt, das eigentlich nicht weiter schlimm ist, oder ob du ein echtes körperliches Leiden hat, das besonderer Aufmerksamkeit bedarf.

Egal, was es ist: Es darf für dich nicht als Ausrede herhalten, um dich gar nicht zu bewegen. In den meisten Fällen betreffen solche Leiden bestimmte Körperpartien – und Bewegungen lassen sich genauso regional steuern. Beispielsweise ist Schwimmen eine sehr gelenkschonende Sportart. Mit Radfahren kannst du obere Körperpartien schonen, dafür aber die Beine stärker beanspruchen. Und mit Hanteltraining, Klimmzügen et cetera kannst du die Beine entlasten.

Bist du dir unsicher, was genau das Richtige ist, solltest du unbedingt mit deinem Hausarzt Rücksprache halten, was du körperlich leisten kannst und was nicht. Schließlich möchten wir bei MyBodyBet, dass du gesund abnimmst. Das betrifft sowohl die Ernährung, um den Körper optimal mit Nährstoffen zu versorgen, aber auch Muskeln, Knochen und Gelenke, damit du möglichst lange körperlich fit bleibst. So kannst du mit uns gemeinsam abnehmen und in den Challenges Geld gewinnen, ohne gesundheitlich auf der Strecke zu bleiben.

Zusammenfassung

Das leidige Thema beim Abnehmen im Alter ist und bleibt die Bewegung. Wer sich in den allmählich ab 30 einsetzenden Trott ergibt, sich nicht zu bewegen, Muskelmasse abzubauen und Fett aufzubauen, der wird in puncto Abnehmen mehr und mehr Probleme bekommen. Deshalb ist es wichtig, dass du entweder rechtzeitig gegensteuerst oder jetzt damit anfängst, dem Bewegungsproblem im Alter entgegenzuwirken. So kannst auch du die Altersspirale durchbrechen und gute Abnehmergebnisse erzielen.