Nicht mehr lange bis Neujahr – so funktionieren die Vorsätze schon jetzt

von | Nov 23, 2017 | Abnehmen | 0 Kommentare

Das neue Jahr steht für eine Zäsur im Kalender. Ein neuer Abschnitt beginnt und wir sehen die Möglichkeit, das in Angriff zu nehmen, was wir im letzten Jahr nicht geschafft haben. Entsprechend kommen alle Arten von Neujahrsvorsätzen zustande. Ich möchte mit dem Rauchen aufhören, (mehr) Sport treiben, weniger fernsehen und mehr Radio hören, mich gesünder ernähren, abnehmen. Doch wie schaffst du es eigentlich, dein Ziel zu erreichen? Wir von MyBodyBet helfen dir bei der Umsetzung.

Beseitige den Grund für dein Übergewicht

Gute Neujahrsvorsätze allein reichen nicht, um Beauty und Gesundheit zu erreichen, genauso wenig eine der einseitigen Diäten, wie sie in Brigitte und anderen Magazinen vorgeschlagen werden. Du brauchst einen Plan für deine Ernährung, wie du deine Neujahrsvorsätze in die Tat umsetzen kannst. Das bedeutet, dass du den Grund für dein Übergewicht beseitigen musst, wenn du tatsächlich abnehmen möchtest. Grundsätzlich entsteht Übergewicht durch eine zu hohe Energieaufnahme. Dein Körper lagert alles ein, was er nicht verwerten kann, und du findest es bei dir auf den Hüften wieder.

Das bedeutet auf der anderen Seite, dass du dein Gewicht nur verringerst, indem du deinen Ernährungsplan deutlich umstellst. Du musst in die Situation kommen, dass du weniger Energie zu dir nimmst, als du eigentlich benötigst. Sonst hältst du dein Gewicht einfach nur.

Um das zu erreichen, kommst du nicht umhin, deinen Ernährungsplan zu durchleuchten. Dieser gehört zu deinen Gewohnheiten, und diese funktionieren wie kleine Süchte. Du entscheidest dich zunächst bewusst für eine Handlung und schleifst diese mehr und mehr ein. Dein Gehirn fängt im Laufe der Zeit an, deine Routinen immer mehr automatisch abzuspielen und es schlägt Alarm, wenn du dich plötzlich anders verhältst. Daher ist es auch so schwer, plötzlich im Rahmen einer Diät die Hälfte oder bestimmte Dinge gar nicht mehr zu essen.

Stattdessen musst du dafür sorgen, dass du dein altes Verhalten durch neue Handlungen ersetzt. So programmierst du dein Gehirn um und sorgst dafür, dass du nicht ausschließlich mit eiserner Disziplin irgendwie durchhalten musst. Du machst es dir also leichter.

Doch wo genau liegen eigentlich deine Energiebomben, sodass du Neujahrsvorsätze brauchst, damit du abnehmen kannst und fit wirst? Finde sie heraus und versuche, sie durch weniger kalorienhaltige Nahrungsmittel zu ersetzen. Dafür bieten sich Obst, Gemüse und mageres Fleisch an. Fettiges Fleisch und Kohlenhydratlieferanten wie Kartoffeln, Nudeln oder Reis sind hingegen weniger geeignet bei deinem Vorhaben.

Nutze dein Ziel als Motivation

Um erfolgreich zu sein, musst du dir ein konkretes Ziel setzen. Das ist deine Motivation dafür, den Weg zu gehen. Wichtig ist dabei, dass du ein positives, konkretes Ziel für dich formulierst, das du erreichen kannst. Überfordere dich dabei nicht schon, bevor du angefangen hast.

Folgende Ziele sind nicht hilfreich:

  • Ich will im nächsten Jahr etwas abnehmen.
  • Was genau möchtest du denn? Das können drei, fünf, zehn oder 50 Kilogramm Gewicht sein. Und nimmst du dir dafür das ganze Jahr als Zeitraum oder nur ein paar Wochen oder Monate?
  • Ich will nicht mehr dick, unattraktiv, ungesund und unselbstbewusst sein.
  • Merkst du, was du da tust? Statt zu formulieren, was du eigentlich möchtest, suchst du dir raus, was dir an deinem Leben nicht gefällt und führst dir vor Augen, was du alles nicht hast und (noch nicht) erreicht hast. Motivation funktioniert aber nur positiv. So ziehst du dich selbst runter, bevor du überhaupt angefangen hast.

So könnte ein gutes Ziel aussehen:

  • Ich möchte im neuen Jahr gerne fünf Kilogramm in den ersten beiden Monaten abnehmen. Dadurch werde ich gesünder, fühle mich fitter und werde glücklicher. Damit ich das schaffe, koche ich ab sofort statt fünf Kartoffeln nur noch drei und ersetze Knabberzeug durch Obst oder Gemüse (zum Beispiel Äpfel, Orangen, Cocktailtomaten etc.). Außerdem gehe ich an einem Tag in der Woche zum Sport, um zusätzlich fit zu werden.

Weitere Tipps zur erfolgreichen Umsetzung

  • Mach dir nicht zu viel Druck. Guter, gesunder Gewichtsverlust erfordert Zeit.
  • Eine Wunderpille, die auf einmal alles anders macht, gibt es nicht. Du musst selbst für deinen Erfolg arbeiten.
  • Der Schlüssel für den Erfolg liegt in deinem Kopf. Erstelle dir einen konkreten Plan über deine Maßnahmen.
  • Plane dabei auch Eventualitäten ein, die dich verleiten können, von deinem Plan abzuweichen. Was machst du bei Geschäftsessen, einem Hochzeitsbuffet oder wenn Besuch kommt? Wenn du darauf vorbereitet bist, kannst du nach deinem Plan agieren.
  • Verfolge dein Ziel, bis du es erreicht hast und darüber hinaus. Ohne Durchhaltevermögen geht es nicht.